Bulgarien : Must See

Bulgarien grenzt an das Schwarze Meer und verfügt über ein außergewöhnliches architektonisches und kulturelles Erbe von vergangenen Zivilisationen. Orthodoxe Klöster, Kirchen, römische Ruinen, thrakische Gräber und Moscheen sind Teil der Landschaft. Die Hauptstadt Sofia ist besonders berühmt für ihre orthodoxe Kathedrale Alexander Newski, ein wunderbares Beispiel von neo-byzantinischer Architektur. Auch Plovdiv, die zweitgrößte Stadt des Landes und Kulturhauptstadt Europas 2019, ist eine Besichtigung wert. Bulgarien, der weltweit größte Produzent von Rosenöl, ist bekannt für sein Rosental, das sich zwischen Sredna Gora und dem Zentralbalkan erstreckt.

Die Schwarzmeerküste

Die bulgarische Küste erstreckt sich über 378 km. Sie ist übersät mit Badeorten und langen, wundervollen Sandstränden. Die bekanntesten Ferienorte sind am Goldstrand und bei Albena nördlich von Varna gelegen; auch der Sonnenstrand nördlich von Burgas ist ein beliebtes Urlaubsziel.


Die bulgarischen Nationalparks

In Bulgarien liegen drei ausgewiesene Nationalparks: Rila, Pirin und Zentralbalkan. Der Pirin-Nationalpark ist das schönste Naturschutzgebiet des Landes, ein Unesco-Welterbe. Er ist ein Zufluchtsort für viele geschützte Arten. Wölfe, Bären, Hirsche und Füchse sind dort häufig anzutreffen. 


Das Rosental

Das Tal der Rosen liegt im Zentrum Bulgariens. Es ist berühmt für seine weiten Felder, auf denen Rosenbüsche im Freien angebaut werden. Das Tal beherbergt viele Überreste der thrakischen Zivilisation wie die Gräber von Kazanlak und Starosel.


Nessebar

Die antike Stadt Nessebar und ihre Architektur sind als Unesco-Weltkulturerbe gelistet. Sie wird auch "die Stadt der 40 Kirchen" genannt. Die vielen typischen Holz- und Steinhäuser verleihen der Stadt eine ruhige und authentische Atmosphäre.


Veliko Tarnovo

Mit einer über 5000-jährigen Geschichte ist Veliko Tarnovo die mittelalterlichste Stadt Bulgariens. Die Kulisse ist großartig: der Fluss Yantra schlängelt sich in großen Mäandern durch die bewaldete Hügellandschaft. Die Häuser wirken wie übereinander gebaut.


Varna

Varna, die "Perle des Schwarzen Meeres", ist eine Hafenstadt und ein Badeort an der Schwarzmeerküste. Sie gilt als eine der schönsten Städte Bulgariens. Direkt von der Fußgängerzone kommt man durch einen wundervollen maritimen Garten zum Strand hinunter. Die Bucht und der Hafen von Varna laden wunderbar zum Verweilen ein.


Plovdiv

Plovdiv ist die zweitgrößte Stadt Bulgariens und eine der ältesten Städte Europas. Die Besonderheit liegt in der Mischung thrakischer, römischer, bulgarischer und osmanischer Kulturen. So ist ihr architektonisches Erbe sehr vielfältig: gepflasterte Straßen, Stadtmauern, Moscheen, antike Theater, Kirchen mit Ikonostasen sowie Residenzen aus dem 19. Jahrhundert.


Sofia

Sofia, die Hauptstadt Bulgariens, ist die größte Stadt des Landes. Es ist eine moderne und dynamische Hauptstadt, die auch das Universitätszentrum des Landes ist. Die Geschichte der Hauptstadt reicht bis in die Antike zurück, weshalb ihr Erbe kulturell und künstlerisch so vielfältig ist. Zu den Sehenswürdigkeiten in Sofia gehören die Alexander-Newski-Kathedrale und die Hagia Sophia.


Bulgarien : unsere Programme

Lassen Sie sich von unseren Programmvorschlägen inspirieren


Große Bulgarienrundreise

Bulgarien in all seiner Schönheit entdecken

Schätze Bulgariens und Rumäniens

Entdeckungsreise zu den Highlights in Bulgarien und Rumänien